3 RAZONES POR LAS QUE EL PRECIO DE LOS BITCOINS PODRÍA CAER EN EL CUARTO TRIMESTRE DE 2020

El 2020 ha sido un año de montaña rusa para Bitcoin. Los bloqueos causados por la pandemia de coronavirus a principios de año redujeron el criptograma en casi un 60%. Su caída se produjo poco después de un rebote igualmente agresivo que hizo subir su precio en un 220 por ciento.

Es seguro decir que Bitcoin está en una posición rentable en lo que va de año. El rendimiento de la criptodivisa en lo que va de año, con un 50% por encima de cero, es superior al registrado por los mercados tradicionales, incluido el índice de referencia estadounidense S&P 500.

14 BTC y 95.000 Giros Gratis para cada jugador, sólo en el Exótico Paraíso Criptográfico de mBitcasino! Juega ahora!
Pero al entrar en el cuarto y último trimestre de 2020, el mercado de Bitcoin se enfrenta a la perspectiva de igualar una buena parte de sus ganancias anuales, si no todas. Aquí hay tres razones por las que la cripto-moneda se arriesga a tender a la baja en la próxima sesión.

#INCERTIDUMBRE DE LAS ELECCIONES EN EE.UU.

Bitcoin se movió casi en tándem con las acciones de EE.UU. al final del tercer trimestre. Parece que los operadores de criptodivisas esperaban más claridad sobre el resultado de las elecciones presidenciales de noviembre. Pero incluso cuando las encuestas mostraron que el contendiente demócrata Joe Biden podría ganar la presidencia, Donald Trump estropeó el panorama.

El presidente en ejercicio de los EE.UU. dijo que no dejaría el despacho oval en silencio por sus sospechas de fraude electoral. Los inversores se tomaron su declaración a pecho. Se deshicieron de las acciones todo el mes de septiembre de 2020 para buscar seguridad en el dinero. Bitcoin Champion, por su parte, también cayó un 9% en el mes a pesar de cerrar el tercer trimestre en un terreno extremadamente positivo.

bitcoin, btcusd, btcusdt, xbtusd, cryptocurrency, Euro, EURUSD, cryptocurrency, dollar, dxy, s&p 500
Correlación Bitcoin-SPX contra la incertidumbre de las elecciones de EE.UU. Fuente: TradingView.com

El mes de octubre espera que los índices de Bitcoin y Wall Street se mantengan entrecortados, si no bajistas. Por lo tanto, la criptodivisa podría volver a los niveles de soporte anteriores de cerca de 10.400, 10.200 y 10.000 dólares a medida que los inversores se mueven hacia la seguridad del efectivo. Mientras tanto, los operadores con una perspectiva a largo plazo podrían limitar el impulso a la baja comprando BTC en los mínimos locales.

#2 MOROSIDAD
Otro factor que pondría a prueba a los toros de Bitcoin y Wall Street es el aumento de los malos préstamos en los EE.UU.

La falta de acuerdo sobre el segundo paquete de estímulo del coronavirus es una causa de preocupación para los desempleados y las pequeñas y medianas empresas. Con los economistas que no esperan ningún estímulo hasta las elecciones presidenciales, el mercado es susceptible de ver un aumento de las hipotecas, préstamos, créditos y delitos de alquiler en el cuarto trimestre.

Eso podría dejar a las acciones financieras, la columna vertebral de la economía de los EE.UU., más bajas. Y antes, sus pérdidas podrían arrastrar al mercado de Bitcoin, ya que los comerciantes empiezan a descargar sus posiciones rentables para cubrir sus pérdidas en Wall Street. Es, de nuevo, debido a la correlación entre Bitcoin y el S&P 500.

CORONAVIRUS #3
Los mercados de EE.UU. seguirán operando bajo los riesgos de la segunda ola de infecciones de coronavirus. En ausencia de un estímulo, seguido de amenazas de otra ronda de cierres de empresas, los inversores podrían verse obligados a volver a los activos de riesgo, incluidos el dólar estadounidense y los bonos del Estado.

A principios de febrero y hasta marzo, un sentimiento similar había causado que el mercado de Bitcoin se hundiera más. Por lo tanto, a menos que haya nueva ayuda disponible para la economía de EE.UU., la criptodivisa puede quedar atrapada en el sentimiento de venta liderado por el coronavirus.

El resultado final es que el estímulo y la liquidez pueden salvar a Bitcoin de caer por debajo de los 10.000 dólares. Los comerciantes deberían observar el desarrollo en el Capitolio para obtener más pistas. Hasta entonces, sigue existiendo el riesgo de que se produzcan importantes movimientos a la baja.

Ransomware uses outdated Microsoft Excel macros to deploy its attacks

Microsoft Security Intelligence alerted its users to a type of ransomware called, Avaddon, which uses Excel 4.0 macros to distribute malicious emails. These emails contain attachments that trigger an attack when opened in any version of Excel.

Vitalik: We have underestimated how long it will take to complete the participation test and Sharding
Avaddon ransomware emerged in early June, through a massive spam campaign that chose its victims at random. Some patterns seem to indicate that ransomware is mainly targeted at Italian users.

Impersonating Italian officials

As BleepingComputer reports, the attackers behind this ransomware are recruiting „affiliates“ to distribute their harmful load. According to their analysis, the average ransom amount demanded by Avaddon is around USD 900 that must be paid in crypto currencies.

Mobile applications of crypto currencies are on the rise in India after the Supreme Court decision
This attack is usually carried out by officials from the Italian Labour Inspectorate. The messages alert small businesses to alleged „labour violations“ during „a period of crisis“, referring to the COVID-19 pandemic.

Microsoft said on its Twitter profile:

„While it was an old technique, malicious Excel 4.0 macros began to gain popularity in malware campaigns over the past few months. The technique has been adopted by numerous campaigns, including those that used COVID-19’s thematic decoys.

Avaddon’s messages warn of pending legal action if the user does not open the malicious document.

Numerous victims

A recent study by cyber security company Proofpoint shows a recent increase in email-based phishing attacks used to deliver ransomware.

Startup brings blockchain functionality to Steam gaming platform
On July 1, Cointelegraph reported that a new type of ransomware was targeting macOS users who illegally download popular applications. The attack, known as, EvilQuest, was first discovered by, Dinesh Devadoss, a malware researcher at K7 Lab.

Per Definition befindet sich Bitcoin immer noch in einem Bärenmarkt

Bitcoin selbst nach einem Rückgang um 5 % noch einen Rückschlag zu verzeichnen hat

Bitcoin hat sich seit den Kapitulationstiefs im März stark erholt. Seit dem 13. März hat die Kryptowährung sogar um mehr als 150 % zugelegt und ist von 3.700 $ auf 9.250 $ gestiegen. Damit waren sich viele sicher, dass sich die BTC wieder in einem Bullenmarkt be Bitcoin Code befindet. Nach Aussage eines Händlers ist dies technisch gesehen nicht der Fall. Das heißt aber nicht, dass Bitcoin nicht bald in einen Bullenmarkt eintreten wird.

Analytiker: Technisch gesehen befindet sich Bitcoin immer noch in einem Bärenmarkt

Die Kursentwicklung von Bitcoin mag in den letzten Monaten stark gewesen sein, aber das bedeutet nicht, dass sie sich in einem Bullenmarkt befindet. Ein Händler erklärte am 9. Juli:

„Erlauben Sie mir, das zu erklären: BTC hat in einem ganzen Jahr kein höheres Hoch erreicht, es handelt sich also per Definition nicht um einen Bullenmarkt. BTC hat ein ganzes Jahr lang nacheinander niedrigere Tiefststände und niedrigere Höchststände erreicht, so dass es sich per Definition um einen Bärenmarkt handelt“, schrieb er unter Bezugnahme auf das nachstehende Diagramm, das die Preisaktion und die Makrophasen von BTC zeigt.

Die Makropreisaktion der BTC mit überlagerten Makrophasen. Chart von Limitless (@LimitlessXBT auf Twitter), Chart von TradingView.com

Tatsache ist, dass das Hoch von Bitcoin am 2. Juni mit ~10.460 Dollar unter dem Februar-Hoch liegt. Während der Erholung im Februar bewegte sich die Krypto-Währung einigen Börsenangaben zufolge etwas höher als 10.600 $.
1xBit: anonyme Wetten, die besten Quoten & ein großzügiger Willkommensbonus von 7 BTC! NEWXBIT Promo-Code, um jetzt einen 125% 1. Einzahlungsbonus zu erhalten!

Solange BTC sich diesem Trend nicht entziehen und 10.600 $ überschreiten kann, um ein neues mittelfristiges Hoch zu setzen, bleibt sie technisch gesehen in einem Bärenmarkt.

Ein Stierrennen steht bevor, einige Anzeichen deuten darauf hin

Ein „Bull Run“ von Bitcoin steht jedoch bevor, wie eine Reihe von grundlegenden und technischen Anzeichen vermuten lassen.

Wie NewsBTC bereits zuvor berichtete, beobachtete ein Analyst in der vergangenen Woche, dass BTC mit seinem relativen Stärkeindex eine „versteckte zinsbullische Divergenz“ gebildet hat. Divergenzen bilden sich, wenn sich ein Indikator in die entgegengesetzte Richtung des Kurses eines Vermögenswertes bei Bitcoin Code bewegt. Der Analyst, der dieses Signal identifizierte, sagte, die Existenz dieses Signals bestätige, dass eine Erholung auf 10.500 $ und darüber hinaus möglich sei.

Analyse des BTC-Index der relativen Stärke durch den Händler Credible Crypto (@CredibleCrypto auf Twitter). Schaubild von Tradingview.com

Dieser Optimismus wurde bei T von einem anderen Händler aufgegriffen. Nachdem sich Bitcoin am 8. Juli auf 9.400 $ erholte, identifizierte er fünf Anzeichen, die darauf hindeuten, dass die Krypto-Währung 10.500 $ und dann 11.500 $ erreichen wird.

Die Fundamentaldaten bestätigen die Aufwärtserwartungen.

Bloomberg-Analyst Mike McGlone teilte den unten stehenden Tweet am 2. Juli mit und schrieb, er glaube, dass sich die Konsolidierung der BTC nach oben hin lösen werde:

„Die Volatilität dürfte weiter abnehmen, da BTC seinen Übergang von einem hochspekulativen Vermögenswert zum Kryptoäquivalent von Gold ausdehnt, doch wir gehen davon aus, dass die jüngste Kompression durch höhere Preise gelöst wird.

Chinesische Krypto-Minenarbeiter rechnen nach der Halbierung mit neuen Bitcoin-Käufern

Laut einer diese Woche durchgeführten Umfrage erwarten 57% der chinesischen Bergleute in naher Zukunft einen enormen Zustrom neuer Käufer für Bitcoins.
Das Krypto-Dienstleistungsunternehmen gab an, etwa 42 prominente Bitcoin-Minenarbeiter und Mitglieder der asiatischen Bergbaugemeinde befragt zu haben.
Laut einer Anfang dieser Woche von RockX durchgeführten Umfrage erwarten 57% der chinesischen Bergleute in naher Zukunft und in den nächsten sechs Monaten einen enormen Zustrom neuer Käufer für Bitcoin Evolution.

Vertrauen wiedergewonnen

Das Kryptogeld-Dienstleistungsunternehmen gab an, etwa 42 prominente Bitcoin-Minenarbeiter und Mitglieder der asiatischen Bergbaugemeinde befragt zu haben.

Über 71% der Befragten glaubten, dass der Markt sein Vertrauen in den führenden Krypto-Asset wiedergewonnen habe. Darüber hinaus glauben 45% der Befragten, dass der Preis für Bitcoin in den nächsten sechs Monaten irgendwo zwischen 10.000 und 12.000 $ liegen wird.

Die oben erwähnten 57% der Befragten glauben, dass sich der Hauspreis für BTC nach der bevorstehenden Halbierung nicht wesentlich ändern wird. Dies ist nicht ungewöhnlich, da es mit dem übereinstimmt, was ein Großteil der Krypto-Gemeinschaft im Moment denkt.

Hash-Rate wird sinken

Alex Lam, der CEO von RockX, sagt, dass aufgrund der Regenzeit in China die einheimischen Bergbauunternehmen in der Lage sein könnten, die Vorteile der billigen Wasserkraft zu nutzen und ihren Betrieb mit weniger effizienten Maschinen fortzusetzen.

Er hob ferner hervor, dass Bergbauunternehmen in den Vereinigten Staaten, Europa und Kanada nach dem Ereignis in der Lage sein könnten, alle Maschinen in den Griff zu bekommen und sogar vorherzusagen, dass die Hash-Rate für BTC einen Monat nach der Halbierung um etwa 30% sinken könnte.

Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese Situation entwickelt.